Magik-Esoterik.de

Aktuelle Zeit: Fr Nov 27, 2020 12:44 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Seit wann beschäftigst du dich mit Magie
Fang erst an 20%  20%  [ 2 ]
Seit ein paar Wochen 10%  10%  [ 1 ]
Seit ein paar Monaten 10%  10%  [ 1 ]
Seit ein paar Jahren 60%  60%  [ 6 ]
Weiß nicht mehr 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Funktioniert Magie wirlich?
BeitragVerfasst: Mo Jun 02, 2003 10:43 am 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 16, 2002 1:00 am
Beiträge: 349
Wohnort: München
Das war eine der Fragen, auf die ich in letzter Zeit öfters stieß. Oft gestellt von noch jungen unerfahrenen Menschen, die sich nicht immer wirklich dafür interessieren.

Oft wurde diese Frage gestellt um die existenz von Magie zu wiederlegen. Der Gedanke dabei: Egal was sie sagt, es fuktioniert doch nicht.

Nun und Beweise zu dieser Behauptung gibt es genug.
1. Wer nicht wirklich daran glaubt wird nie ein zufriedenstellendes Ergebniss erziehlen.
2. Ein Magie unkundiger wird sicher nicht durch das aufsagen eines Spruches oder ähnliche sofort zu einem spitzen Magier.

Ich selber hab viele Monate gebraucht um überhaupt ein Ergebniss zu erziehlen und das war nicht gerade berauschend.
Wer sich ernsthaft mit Magie beschäftigen will, braucht einen sehr starken Glauben und überdurchschnittlich viel Geduld.

Auch wenn es nicht sofort klappt, versuch es weiter. Magie funktioniert, wenn man ständig übt und daran glaubt.

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Srom schwimmen!


Zuletzt geändert von Eihwaz am Mo Aug 11, 2003 6:22 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 02, 2003 9:23 pm 
Offline
Mod
Mod
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 24, 2003 10:01 pm
Beiträge: 139
Wohnort: erde
das mit der Geduld und dem Glauben.
hm
ich hab keine Geduld, zumindest wenig.
Glauben? an mich selbst leider zu wenig, darum funktionierts bei mir auch nur sporadisch.
Es müssten ca. 2 Jahre sein, seit ich mich damit dauerhaft und intensiver beschäftige.

_________________
Tu was Du willst, sonst tust du was die Anderen wollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 03, 2003 9:05 am 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 16, 2002 1:00 am
Beiträge: 349
Wohnort: München
Ja bei mir sind es nun auch schon etwas mehr als zwei Jahre.

Ich kann mich zum glück in Sachen verbeißen die mich interessieren, deshalb hab ich mit der Geduld keine Probleme. Doch es ist schon anstrengend nicht den Glauben zu verlieren.

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Srom schwimmen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jun 29, 2003 12:36 am 
Offline
Mod
Mod
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 24, 2003 10:01 pm
Beiträge: 139
Wohnort: erde
doch wenn wir den Glauben verlieren würden, würden wir auch etwas sehr wertvolles und wunderbares verlieren. Magie gehört zum Leben. Wir leben alle damit. Allerdings ignorieren viele diese Tatsache.

_________________
Tu was Du willst, sonst tust du was die Anderen wollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 04, 2003 4:29 pm 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 28, 2003 11:36 pm
Beiträge: 17
Wohnort: nirgendwo
Ich Grüsse Euch,

Nun ob Magie funktioniert oder nicht sei dahingestellt, es ist sicherlich nicht so eine ich sitz mich mal hin und probier Thematik.

Ich selbst beschäftige mich seit 2 Jahren mit dem Thema.
Wurde oft beschumpfen als Traumhaft agierender und eingebildeter Pseudoschamane, Pseudosatani und Idiot, auch von vielen Leuten die sich im Netz tummeln auf diversen bekannten/unbekannten Seiten.

Woran kann es liegen?

Ich bin unbegabt,
Ich ordne mich keinem Menschen unter,
Ich habe meine eigene Meinung?
Ich bin wie ich bin,

seis dahingestellt,

Wie kann jemand von sich behaupten, dass einer noch in der untersten Schublade der Magie sitzt.
Pseudoschamane, Pseudosatani,
egal

Es gibt verschiedene Arten von Magie...

Magie ist das Ursprüngliche, das Leben, Der Tod,
Wir sind Magie...
Magie das was uns umgibt...

Glaube ja
Geduld ja/nein


... Pendragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 23, 2003 6:57 pm 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: Do Okt 23, 2003 6:46 pm
Beiträge: 6
Ich glaube an sich schon, dass die Magie als solches existiert, aber sie besteht nicht darin große Wunder zu bewirken, sondern eher kleine Dinge, die einem vielleicht nicht sofort auffallen.

_________________
Bruder du bist tief gefallen!
Aufstand! Aufstand!
Wachsen dir nicht endlich Krallen?
Aufstand! Aufstand!
Bruder du bist tief gefallen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2007 4:23 pm 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: Mi Aug 22, 2007 12:43 pm
Beiträge: 6
Ich glaub (neuerdings) an die Magie...
Geduld: ja, ich hab auch die zeit dazu :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 05, 2007 1:32 pm 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 16, 2002 1:00 am
Beiträge: 349
Wohnort: München
Nun ist eine ganze menge Zeit Vergangen, als ich das Thema eröffnet habe.
In den letzten vier Jahren war ich freilich nicht untätig. Aber es hat sich nicht nur meine Umwelt gewandelt, sondern auch mein Glaube, das woran und wie ich Glaube, und mein Verständnis zur Magie.

Inzwischen bin ich der Meinung, dass alles (die materielle Welt, wie die innere Welt, die Gedanken, das Fühlen) ein Teil der Kosmischen Energie ist. Die Magie besteht einzig und allein in dem Wissen, dem Willen und dem Können dies alles zu Beeinflussen und zu formen. Doch nach dieser Definition, müsste das jeder können. Was unterscheidet also einen "Magier" von einem normalen Menschen. Ich denke es ist der Unstand, dass er sich dessen bewusst ist und seine Handlungen, Gedanken und Gefühle in genau diesem Wissen einsetzt.
Eine Unterteilung in Anfänger und Erfahrene kann nur dort stattfinden, wo tatsächlich vergleichbare Bedingungen herrschen, und das ist fast nie der Fall.
Denn dazu sind die Menschen in ihren Denkstrukturen zu verschieden. Wenn man Jahrelang mit einander gearbeitet hat, kann man ein Gefühl dafür bekommen, was dem anderen liegt und was nicht, wo er Stärken und Schwächen hat. Ein direkter Vergleich ist kaum möglich, denn die gleiche Aufgabe wir nach den einzelnen Fähigkeiten ganz unterschiedlich gelöst.
Meist erfolgt ein Vergleich anhand der Dauer, in der man sich mit der Thematik auseinander setzt. Doch da gibt es mindestens drei Probleme:
1. Ich muss gestehen, wann ich angefangen habe mich dafür zu Interessieren weiß ich nicht mehr. War ein schleichender Prozess. So dürfte es fast allen gehen.
2. Ein Arbeitsloser kann sich sicher intensiver damit beschäftigen als eine Berufstätige Mutter.
3. Nicht bei jedem ist die Lernfähigkeit, und die Begabung gleich ausgeprägt. manche tun sich sehr schwer und anderen fällt es regerecht in den Schoß.

Mein Fazit:
Eine Einteilung in Schubladen, sollte gerade hier nicht geschehen, ist nicht erwünscht und sachlich auch nicht möglich.

Ich wünsche euch allen, egal welche Erfahrungen ihr bereits gemacht habt, oder nicht, die Geduld weiter zu machen und die Selbstsicherheit sich in dieser Welt zu behaupten.

Eihwaz

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Srom schwimmen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de